ID 349
Title Transcription
C F マイアー セイジャ ニ オケル カタリテ トシテノ ドシ ハンス II
Title Alternative
Der Armbruster Hans als Erzahler in C. F. Meyers Novelle Der Heilige (II)
Author
Content Type
Departmental Bulletin Paper
Description
Die Innengeschichte von dem Konflikt zwischen dem Konig Heinrich und seinem Kanzler Thomas Becket erzahlt Hans in der Ich-Form. Dabei ist die Perspektive des erzahlenden Ich viel starker als die des erlebenden Ich. Daher bekommt die Innenerzahlung auch einen Charakter der Autobiographie von Hans. Dann erlangt die Hilde-Episode, die anscheinend unnotig ist, groβe Bedeutung. Warum wirkte das Tuchlein mit dem Blute des heiligen Thomas, das dem Gerucht nach Wunderkraft hat, fur Hans am Sterbebett Hildes keine Wundertat? Hans sah die menschliche Seite von dem Konig Heinrich und dem Kanzler Thomas. Die beiden waren fur Hans der Mensch Heinrich und der Mensch Thomas Becket. Deswegen geschah fur ihn kein Wunder. Nur wer Thomas als einen Heiligen betrachtet, der kann Wundertaten erleben. Thomas Becket in der Innengeschichte ist der Mensch Thomas Becket. Es ist auch die Geschichte vom Menschen Thomas Becket, um die Herr Burkhard den Armbruster Hans in der Rahmenhandlung bat. Deshalb konnen wir sagen, daβ Hans dem Herrn Burkhard dessen Bitte erfullte, aber er hat sie ubererfullt.
Journal Title
言語文化研究
ISSN
13405632
NCID
AN10436724
Publisher
徳島大学総合科学部
Volume
2
Start Page
125
End Page
146
Sort Key
125
Published Date
1995-02-20
Remark
公開日:2010年1月24日で登録したコンテンツは、国立情報学研究所において電子化したものです。
FullText File
language
jpn
departments
Integrated Arts and Sciences